limillimill Logo
... da mach' ich mit!      
Startseite  |  Über  |  Login  |  Registrieren  |  Werbung      
 
Suche:    Volltextsuche
 Mehr aus der Kategorie 
 
Wie rasiert man nass den Bart?
Wie binde ich einen Windsor Krawattenknoten?
Wie mache ich Strähnchen selber?
Wie mache ich Dreadlockperlen selber?
Wie binde ich meine Haare mit einem Tuch zu einem Dutt?
 

 Aktive Mitglieder 
 
 

   

 
Kategorien
 
 Haus & Garten 
 Essen & Trinken 
 Familie & Erziehung 
 Gesundheit & Medizin 
 Sport & Fitness 
 Liebe & Partnerschaft 
 Freizeit & Hobbies 
 Urlaub & Reisen 
 Auto & Motorrad & Co 
 Geld & Finanzen 
 Recht & Gesetz 
 Arbeit & Karriere 
 Wohnen & Einrichten 
 Beauty & Style 
 Technik & Technologie 
 Wissenschaft 
 Kunst & Kultur 
 Tiere 
 Computer & Internet 
 Umwelt & Soziales 
 Spaß & Humor 

 
Zufällige Seiten
 
 
 Wie schaffe ich es auch als Sportler mit dem Rauchen aufzuhören?
 Wie macht man ein Salzbad in der eigenen Badewanne?
 Wir brühe ich mir einen köstlichen Schwarztee auf?
 Wie erlerne ich ein Instrument?
 Wie bereite ich mich auf ein Vorstellungsgespräch vor?
 

Wie veranstalte ich eine Kleidertauschparty?

Allgemeines

Wie oft kauft man sich Kleidungsstücke, die dann doch ungetragen im Schrank liegen? Oder wie oft trägt man ein Kleidungsstück nur ein einziges Mal und dann nie wieder, weil es zu groß, zu klein, zu hell oder zu dunkel oder zu was auch immer ist? Aber wegschmeißen möchte man (oder frau) es auch nicht und für die Kleidersammlung ist es dann auch irgendwie zu schade. Was tun also mit diesen Kleidungsstücken?
Vor kurzem wurde ich auf eine Party eingeladen, auf der dieses Problem gelöst wurde. Die Idee brachte eine Freunde aus Amerika mit und die will ich Euch gerne auch erzählen, denn sie ist einfach genial! Und macht super viel Spaß!

   


Schritte / Maßnahmen

1.Teilnehmerinnen
Die Teilnehmerinnen sind wahrscheinlich sehr schnell gefunden, da es wahrscheinlich keine Frau gibt, die nicht irgendwelche Kleidungsstücke im Schrank vergammeln hat und sich IMMER über neue freut. Für eine solche Party solltet ihr allerdings nicht unbedingt mehr als 10 Teilnehmerinnen einladen. Sonst wird es nämlich zu unübersichtlich. Außerdem sollte die Teilnehmerinnen annähernd die gleichen Größen haben...

2.Mitbringsel
Jede Teilnehmerin sucht nun fünf bis zehn Kleidungsstücke aus dem Schrank heraus, die sie nicht mehr anzieht und die sie gerne loswerden möchte. Das müssen auch nicht nur Kleidungsstücke sein. Es können auch Accessoires wie Gürtel, Schmuck, Taschen und so weiter sein. Wichtig ist natürlich, dass die mitgebrachten Stücke alle sauber und gewaschen sind, weil sie ja direkt zur Verwendung kommen. Es darf auch nicht sein, dass eine nur alte und vergammelte Stücke mitbringt und dann erwartet neue dafür zu bekommen. Die Mitbringsel sollten alle im gleichen Zustand sein und fair „gehandelt“ werden.
Wenn es übrigens 10 Teilnehmerinnen sind, die jeweils 10 ausrangierte Kleidungsstücke mitbringen, dann gibt es für jede Teilnehmerin 90 neue Stücke zur Auswahl und zum anprobieren!!!

3.Kleiderhaufen
Wenn alle Teilnehmerinnen da sind, kommen alle Kleidungsstücke in die Mitte des Raumes auf einen großen Haufen. Oder auch auf einen großen Tisch, wenn einer ausreichend großer vor Ort ist. Wie auch immer ist der Kleiderhaufen nun Ausgangspunkt des Geschehens. Jede Teilnehmerin kann darin nun wühlen und sich die Kleidungsstücke heraussuchen, die ihr gefallen und die sie gerne anprobieren möchte. Der Spaß beginnt.

4.Anprobieren
Jetzt können alle Teilnehmerinnen anprobieren. Es wird natürlich lustiger, wenn nicht alle zehn Teilnehmerinnen einzeln anprobieren, sondern wenn die anderen auch Kommentare und Hilfe zu den ausgewählten und anprobierten Stücken abgeben.

5.Spiegel
Für das Anprobieren ist es übrigens wichtig, dass man so viele Spiegel in der Wohnung hat, wie es irgend möglich ist. Vielleicht können ja auch ein paar Teilnehmerinnen einen Spiegel von zu hause mitbringen.

6.Fotos
Es ist ein super Erinnerung für alle Teilnehmerinnen, wenn jedes anprobierte Outfit einmal fotografiert wird. Am Ende kann man dann auch vergleichen und das beste oder das lustigste oder das abgefahrenste Outfit wählen und prämieren. Der Fantasie sind in diesem Fall keine Grenzen gesetzt.

7.Essen und Getränke
Wie auf ein normalen Party auch, wäre es ganz gut, wenn es ein paar Drinks und etwas zu naschen gäbe. Das macht die Stimmung natürlich ausgelassener und entspannter. Vielleicht aber wäre gut, wenn das Naschwerk nicht mit zu vielen Kalorien ausgestattet wäre. Gummibärchen sind da immer ganz gut...


8.Entscheidungsfindung
Es kann vorkommen, dass zwei oder mehr Teilnehmerinnen dasselbe Kleidungsstück haben möchten. In diesem Fall können Würfel oder Karten oder Münzen entscheiden. Es müssen sich alle darauf einigen, dass die Münze, die höhere Karte oder die höhere Würfelzahl entscheidet. Ein Appell an alle: Lasst Euch nicht den Spaß durch solche Querelen verderben. Seid umgänglich und gönnt den anderen auch schöne Teile!
Wenn das Würfel- oder Kartenglück nicht akzeptiert wird, kann man auch in der Runde die Mehrheit entscheiden lassen, welcher Teilnehmerin das Kleidungsstück besser steht. Diese darf es dann mitnehmen. In diesem Fall entscheidet also die Mehrheit. Das müsste doch in Ordnung sein.

9.Private Räume
Nicht jede Teilnehmerin ist offen genug, sich vor zehn anderen Frauen um zu ziehen, deswegen sollte man einen oder zwei Räume als Umkleideräume deklarieren. Darin können sich diese Frauen umziehen, das macht sonst nur ungute Stimmung.

10.Übrige Kleidungsstücke
Die Kleidungsstücke, die übrig bleiben und niemand haben möchte, kommen in einen großen Sack und werden von der Teilnehmerin mit den meisten neu gewonnenen Stücken am nächsten Tag zur Kleidersammlung gebracht. Man kann die Teile natürlich auch aufbewahren, aber es gibt ja schließlich auch irgendeinen Grund, warum sie niemand haben will.

11.Jetzt wünsche ich Euch aber viel Spaß beim Kleidertausch. Denkt daran: der Spaß ist dabei das Wichtigste, nicht das geilste Outfit!





Hinweis: Der Gebrauch, der hier aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bewertung für diese Information:
Diese Information bewerten:
                
Kommentar/Ergänzung schreiben Dem Autor eine Frage stellen Diese Information weiterleiten

Unterstütze dieses Projekt: Wir wollen nur sinnvolle und nützliche Informationen für Euch. Ergänze einen wichtigen Kommentar oder melde uns unnötige Kommentare. Gerne kannst Du auch Deine eigene Seite zu diesem Thema erstellen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare/Ergänzungen:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Fragen:
Es sind noch keine Fragen vorhanden.

Gut zu wissen! Und das dokumentiere ich nun auch aus meiner Sicht!

Du findest diese Information hilfreich? Diese Information wurde von einem Besucher, wie Du es einer bist, erstellt! Zeige Deine Dankbarkeit indem Du anderen Besuchern ebenso eine hilfreiche Information oder Erfahrung aus Deinem Leben preisgibst und unterstüze dadurch dieses Projekt.
... da mach' ich mit!


 Informationen 
 
Ersteller:
schneeflocke

Erstelldatum:
28.06.2008
Bewertung:
 

 Aktionen 
 
 Kommentar/Ergänzung
 Frage an den Autor
 Information weiterleiten
 

 Benötigte und verwendete Dinge 
 Spiegel 
 Große Wohnung 
 Getränke 
 Essen 
 Fotoapparat 
 Teilnehmerinnen (ca. 10) 

 Schlagwörter 
 Kleider, Tauschen, Party, Second Hand 

 Social Bookmarks 
 
Mister Wong zu Mister Wong hinzufügen
yigg.de zu Yigg hinzufügen
Webnews zu Webnews hinzufügen
Digg zu Digg hinzufügen
Delicious zu Delicious hinzufügen
 

 Webtools 
 
Diese Webseite verlinken
 

©2008 - limillimil   |  Nutzungsbedingungen(AGBs)  |  Impressum
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt limillimil.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von limillimil.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse